Nominee Stufe 3: inmex

Eigendarstellung des Teams

inmex
Martin Ulrich, Niklas Derichs, Jan Hoffmann und Axel Ifland
Sankt Augustin
Maschinenbau

inmex hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kunststoffverarbeitungsmaschinen hinsichtlich ihrer Energieeffizienz zu optimieren und somit einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltigere Produktion in der energieintensiven Branche zu leisten.


Interview mit den Gründern

Was ist Eure Geschäftsidee?

inmex ist ein Startup im B2B-Bereich. Wir optimieren kunststoffverarbeitende Maschinen – vorrangig Spritzgießmaschinen und Extruder – hinsichtlich ihrer Energieeffizienz. Unser Hauptprodukt stellt eine energieeffiziente Plastifiziereinheit mit einem innovativen Beheizungssystem dar.

Wie seid Ihr darauf gekommen?

Über unseren beruflichen Hintergrund. Alle Teammitglieder von inmex haben sich in der Vergangenheit beruflich mit kunststoffverarbeitenden Maschinen auseinandergesetzt. Da stößt man auf Probleme, die es zu lösen gilt: Zum Beispiel einen hohen Energieverbrauch.

Für welches Problem habt Ihr eine Lösung gefunden?

Unsere Kunden sind kunststoffverarbeitende Betriebe, also die Betreiber von Kunststoffmaschinen. Diesen entstehen bei der energieintensiven Produktion hohe Stromkosten, die sich unmittelbar auf die Stückpreise ihrer Produkte niederschlagen. Mit unserer energieeffizienten Plastifiziereinheit können wir den Heizenergieverbrauch um bis zu 50 Prozent reduzieren, was unseren Kunden einen Wettbewerbsvorteil verschafft.

Was reizt Euch am Gründersein?

Uns reizt vor allem die Möglichkeit, unsere eigenen Ideen auch selbst verwirklichen und umsetzen zu können – und am Ende auch selbst die Früchte der Arbeit zu ernten. Wir suchen nach interdisziplinären Herausforderungen und einer hohen Flexibilität im Alltag, wie sie kein Arbeitgeber bieten kann.

Was sind Eure nächsten Schritte?

Die technische Entwicklung unserer Produkte, die im Rahmen eines Gründerstipendiums an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg stattfand, ist inzwischen abgeschlossen. Gerade befinden wir uns bei der Folgefinanzierung in den letzten Zügen und werden in Kürze die Inmex GmbH gründen.

Was ist Euer Fazit zu NUK?

Die Teilnahme am NUK-Businessplan-Wettbewerb und das breite Angebot an Veranstaltungen zu Gründungsthemen hat uns extrem weitergeholfen. Wir konnten durch NUK wichtige Kontakte knüpfen, die uns besonders in puncto Finanzierung vorangebracht haben.

Kontakt:

Web:  www.inmex.de
Mail: info@inmex.de

©inmex


Körpertausch für einen Tag? Dann sind Darth Vader und Donald Trump die Körper der Wahl für Jan Hoffmann und Niklas Derichs vom Team inmex. Was für ein Bild: Darth Vader und Donald Trump auf der NUK-Bühne… #NUKfragtnach

© 2003-2018 NUK Neues Unternehmertum Rheinland e.V., Köln, Telefon: 0221 / 22 67 33 33, info@neuesunternehmertum.de