esias – nominiert in Stufe 3 des 20. NUK-Businessplan-Wettbewerbs

Thomas-Maximilian Böhm
Aachen
Kosmetikbranche

Was ist die Geschäftsidee?
Ich möchte einen Nagellack mit meinem innovativen und zum Patent angemeldeten Applikator verkaufen. Mit diesem schafft es jede Frau in nur einem Zug ihre Fingernägel perfekt zu lackieren – ganz ohne Technik-Krims-Krams. Den esias-Nagellack wird es im Webshop von esias.de und bei Friseuren, Boutiquen und Kosmetikstudios geben.

Wie bist Du darauf gekommen?
Vor einiger Zeit kam eine Freundin auf mich zu uns erzählte mir, dass sie sich ihre Fingernägel nicht so gut lackieren könne, wie sie dies gerne würde. Sie sagte: „Thomas, du bist doch Maschinenbauer, mach doch da mal was!“ Um die typischen Probleme zu verstehen, habe ich meine Fingernägel selbst lackiert. Das Blödeste war, dass ich mir die Haut bemalt habe, die Ränder unsauber waren und die Oberflächen schrecklich aussahen. Das Nachbessern fand ich sehr frustrierend und es dauerte mir auch zu lange. Den meisten Frauen geht es nicht anders. Nicht die fehlende Übung, sondern der Pinsel ist für diese Fehler verantwortlich. Also habe ich einen Applikator entwickelt, der diese Probleme verhindert und trotzdem so leicht zu benutzen ist wie der Pinsel heute.

Für welches Problem hast Du eine Lösung gefunden?
Mit dem von mir erfundenen Applikator, schafft es jetzt jede Frau, ihre Fingernägel in nur einem Zug perfekt zu lackieren. Das Lackieren der Fingernägel wird so deutlich schneller und man hat Zeit für die wichtigen Dinge im Leben. Wer seinen Fingernagel findet, der kann nichts mehr falsch machen – man könnte meinen Nagellack daher sogar blind benutzen. Kein Nachbessern mehr, sondern Freude beim Blick auf die eigenen Fingernägel.

Was reizt Dich am Gründersein?
Der Reiz zu Gründen liegt für mich

© esias

darin, die Welt mit eigenen Händen ein bisschen besser zu machen. Gerade als Unternehmer hat man mehr Einfluss auf seine Umwelt, als viele denken. In der Kosmetik-Branche ein Unternehmen mit Herz und gesellschaftlichem Engagement zu gründen, reizt mich besonders.

©esias

Was sind die nächsten Schritte?
Derzeit suche ich nach weiteren Mitarbeitern, die sich ausleben wollen und esias zu ihrem Unternehmen machen. Mit diesen möchte ich die nächsten Schritte meines Businessplans umsetzen.

Was ist Dein Fazit zu NUK? 
Die NUK-Veranstaltungen mit der Vielzahl an Themen und sehr guten Rednern haben mir geholfen, mich mit einigen Themen detaillierter auseinandersetzen zu können. In Verbindung mit den Gutachten, kamen so immer neue gute Ideen auf.

 

Kontakt: www.esias.de

Lernen Sie hier den Gründer kennen!

© 2003-2017 NUK Neues Unternehmertum Rheinland e.V., Köln, Telefon: 0221 / 22 67 33 33, info@neuesunternehmertum.de