1. Dezember 2011

Was bringt es mir, meinen Grobbusinessplan zur Begutachtung einzureichen?

Gerade als Gründer ist man von der eigenen Gründungsidee überzeugt. Gut so! Allerdings sollten Sie es nicht versäumen, die Idee auch einem Realitätscheck zu unterziehen. Besonders am Anfang Ihrer Planungsphase treffen Sie Entscheidungen, die sich auf weite Teile Ihrer Unternehmung auswirken. Mit der Einreichung Ihres max. 20-seitigen Grobbusinessplans holen Sie sich schon während Ihrer Planungsphase direkt Rückmeldungen. Die Gutachten werden Ihnen dabei helfen, konzeptionelle Fehler zu vermeiden und einen tragfähigen Businessplan zu erstellen.

Alles, was Sie hierfür tun müssen, ist Ihr Geschäftskonzept hochzuladen. Dieser Vorgang dauert lediglich fünf bis zehn Minuten.

Noch nicht überzeugt? Hier noch einige Vorteile auf einen Blick: Sie erhalten:

  • kostenlose Expertise von erfahrenden Fachberatern aus dem Gründungsgeschäft, für die Sie sonst viel Geld bezahlen müssten.
  • ein individuell auf Ihr Gründungvorhaben abgestimmtes, schriftliches Expertenfeedback zur Identifikation Ihrer Stärken und Schwächen.
  • konstruktive Tipps zum Weiterdenken Ihrer Geschäftsidee.
  • eine Chance auf einen der Haupt- oder Förderpreise.

© 2003-2016 NUK Neues Unternehmertum Rheinland e.V., Köln, Telefon: 0221 / 22 67 33 33, info@neuesunternehmertum.de