25. August 2016

NUK hat viele Gesichter – Klaus Becker

In unserer Reihe „NUK hat viele Gesichter“ stellen wir Ihnen regelmäßig die Personen vor, die hinter dem großen Engagement für Gründer stehen. Dieses Mal: Prof. Dr. Klaus Becker, Vorstandsmitglied von NUK-Mitglied hgnc. 

Wie wichtig sind Gründungen/Start-ups für unsere Gesellschaft?

Ein Kernelement der deutschen Volkswirtschaft sind Produkte, die auf technologischen Innovationen beruhen. Als Wissenschaftsinstitutionen sind wir nicht nur in Forschung und Lehre aktiv, sondern zeigen unseren Studierenden, dass auch eine Gründung eine Karriereoption sein kann. Das ist auch für die Gesellschaft wichtig – wissensbasierte Gründungen schaffen Arbeitsplätze. Dieses Potential wollen wir heben.

Warum engagieren Sie sich mit dem hgnc bei NUK? 

Wir stehen vor großen Aufgaben, die wir nicht alleine bewerkstelligen können. Mit NUK haben wir Profis aus der Praxis an unserer Seite – sowohl im Bereich der Finanzierung – seien es die Sparkassen oder die NRW-Bank oder der HTGF – als auch gründungserfahrene Persönlichkeiten. Das ist ein Netzwerk, von dem Gründerinnen und Gründer profitieren können. Durch eine gute Platzierung im NUK-Businessplan-Wettbewerb haben Gründerteams außerdem die Chance, ein Gütesiegel für ihre Idee zu bekommen. So bilden wir – hgnc und NUK – gemeinsam ein starkes Team.

Was ist für Sie das Besondere an der Gründerinitiative? 

Alle regional wichtigen Player sind hier vereint. Das gilt nicht nur für Köln, sondern auch für Bonn und Düsseldorf. Damit steht eine Plattform zur Verfügung, die wichtige Player aus allen drei Großstädten entlang des Rheins zusammenführt. Das schätze ich sehr. Daneben gibt es viele Einzelinitiativen, die privatfinanziert sind. Häufig geht es da um Apps. Die technologieorientierten Gründungen brauchen jedoch eine andere Art von Unterstützung. Diese erhalten sie bei NUK und beim hgnc.

 

Über den hgnc

Im hochschulgründernetz cologne (hgnc e.V.) sind die Hochschulen der Kölner Region miteinander verbunden – öffentliche wie private; dazu kommen die Gründerzentren, die Stadt Köln, die IHK Köln, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, die Handelskammer, die Kreissparkasse Köln und die NRW Bank. Unser Ziel sind starke UnternehmerInnen, gute Gründungen und solide Unternehmen. Deshalb unterstützen wir Studierende, WissenschaftlerInnen und AbsolventInnen auf dem Weg ins Unternehmertum. Dadurch möchten wir dazu beitragen, die Potenziale aus der Wissenschaft für die Region bestmöglich auszuschöpfen.


© 2003-2017 NUK Neues Unternehmertum Rheinland e.V., Köln, Telefon: 0221 / 22 67 33 33, info@neuesunternehmertum.de