9. Oktober 2009

Sedo an AdLink verkauft

Nach ihrem Teilexit Ende 2006 haben sie nun auch die restlichen 24,06 Prozent ihrer Gesellschaftsanteile an AdLink verkauft: Die vier Sedo-Gründer (Ulrich Essmann, Ulrich Priesner, Tim Schumacher, Marius Würzner, v.l. – Foto: Sylvie Gagelmann), Teilnehmer am NUK-Businessplan-Wettbewerb 2001 und seit Jahren Alumni-Sponsoren von NUK Neues Unternehmertum Rheinland e.V., ließen sich mit 4,25 Millionen neu geschaffenen AdLink-Aktien sowie 5,5 Millionen Euro in bar auszahlen. Herzlichen Glückwunsch! Das z.B. als „Entrepreneur des Jahres 2007“ ausgezeichnete Unternehmen mit über 180 Mitarbeitern an den Standorten Köln, Boston und London wurde in kürzester Zeit vom Studentenprojekt zum weltweit führenden Marktplatz für den Handel mit Domains und führender Anbieter von Domainparking-Lösungen.

Tim Schumacher, Mit-Gründer und Geschäftsführer der Sedo GmbH, wird Vorstandsmitglied und CEO der AdLink Group. Der führende europäische Anbieter von Onlinemarketing-Lösungen schließt mit dem Kauf des Kölner Startups seine Neuausrichtung ab. „Mit Tim Schumacher […] und Alexander Röthinger, dem langjährigen Geschäftsführer Technik von affilinet, rücken zwei erfahrene und mit den Geschäftsmodellen der AdLink Group vertraute Manager in den Vorstand auf“, so Michael Scheeren, Aufsichtsratvorsitzender der AdLink Group.

Weitere Informationen in der Sedo-Pressemitteilung.

Die NUK-Erfolgsgeschichten müssen somit nach dem Verkauf von Solvent Innovation, Alumnus des NUK-Businessplan-Wettbewerbs 2000, an Merck im Januar 2008 und dem Verkauf von Amaxa, vor elf Jahren Sieger des ersten NUK-Businessplan-Wettbewerbs, an Lonza im Mai 2008 um einen dritten prominenten Exit weitererzählt werden.

Wenn das mal kein Ansporn für alle Gründer im NUK-Businessplan-Wettbewerb 2010 ist, der in drei Wochen beginnt!


© 2003-2017 NUK Neues Unternehmertum Rheinland e.V., Köln, Telefon: 0221 / 22 67 33 33, info@neuesunternehmertum.de