4. März 2008

Wer hat Angst vor NUK?

Lohnt sich für jeden Gründer, kostet nichts und bringt viel – ein Besuch beim NUK-Coaching-Abend an ungefähr jedem zweiten Donnerstag in Köln. Noch bis Juni haben Sie im laufenden Wettbewerb diese Chance – nutzen Sie sie! Auch NUK-Neulinge sind herzlich eingeladen!

Viele Existenzgründer  haben im Vorfeld Bedenken zu den NUK-Coaching-Abenden zu gehen. Denjenigen, die schon da waren, wird schnell klar: Alle Ängste sind übertrieben. Die Atmosphäre ist entspannt  – und für Erfrischungetränke ist auch gesorgt. Darüber hinaus freuen sich die ehrenamtliche Coaches und Fachberater tatsächlich, Ihnen bei Ihrem Gründungsvorhaben helfen zu können.

Wenn Sie sich selbstständig machen wollen, kann ich Ihnen nur raten, zu so vielen dieser Treffen zu gehen und mit so vielen unterschiedlichen Coaches und Fachberatern wie möglich zu sprechen. Denn mit jedem Gespräch lernen Sie dazu, und gerade die möglicherweise kritische Hinterfragung durch Ihren Gesprächpartner hilft Ihnen als Existenzgründer oft mehr Ihre Idee voranzubringen, als eine gutgemeinte Bestätigung aus dem Freundes- oder Verwandtenkreis.
Bei den NUK-Coaching-Abenden hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, sich in lockerer Umgebung kostenlos und unverbindlich beraten zu lassen. Auf diesen Treffen, die ca. 15mal von November bis Juni  im Kölner Kolpinghaus und gelegentlich auch im Life Science Center Düsseldorf stattfinden, stehen Anwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Marketingexperten, Unternehmens- und Personalberater, erfahrene Unternehmer und Junior Coaches zur Beratung bereit. Experten, deren Wissen Sie sonst teuer bezahlen müssen.

Seit vielen Jahren bin ich als Unternehmensberater einer der Coaches von NUK Neues Unternehmertum Rheinland e.V.  Deshalb weiß ich, dass keiner Angst vor den kritischen Fragen der Coaches haben muss, aber auch keine Angst haben muss, selbst banal scheinende Fragen zu stellen. Keine Frage von Ihnen ist banal, so ist meine Erfahrung, vielmehr regt jedes Argument zur Betrachtung der Geschäftsidee von verschiedenen Seiten an. Die Coaching-Abende sind eine hervorragende Möglichkeit, Ihr eigenes Gründungsvorhaben auf Herz und Nieren zu prüfen, und ein exzellenter Praxistest. Wenn Ihr Konzept die Berater überzeugt, sollte es auch der Prüfung etwa einer Bank standhalten.
So haben schon viele NUK-Teilnehmer ihr Konzept im Dialog mit den Beratern ständig weiterentwickelt. Auch wenn viele glauben, in ihrem Businessplan sei doch schon alles gesagt, stellen sie im Austausch mit den Beratern schnell fest, dass sie doch noch nicht so weit sind. Insbesondere bei so zentralen Themen wie dem Kundennutzen wird Ihnen ebenso gut weiter geholfen wie bei Fragen , wie man eigentlich ein tragfähiges Absatz- und Umsatzkonzept erstellt.

Der besondere Service: Die meisten Berater stehen auch außerhalb der Coaching-Abende zur Verfügung, zu einigen können Sie E-Mail-Kontakt halten, wenn Sie vor Problemen stehen. Hier hilft auch das NUK-Büro weiter.
Allerdings muss sich der Existenzgründer darüber im Klaren sein, dass selbstverständlich auch eine kostenlose Beratung ihre Grenzen hat; schließlich sind die ehrenamtlich tätigen Coaches und Fachberater im richtigen Leben Dienstleister, die ebenso Geld verdienen müssen wie  Sie, wenn Sie später erst einmal gegründet haben.

Aber wo sonst können Sie alle Dienstleister auf einem Fleck treffen, sie kostenlos kennenlernen und erste Erfahrungen mit ihnen machen. Dies geht nur beim NUK-Coaching-Abend. Wenn Sie darüber hinaus einen Dienstleister Ihres Vertrauens kennengelernt haben, bei dem auch der „Nasenfaktor“ stimmt, ist eine spätere Zusammenarbeit ja vielleicht nicht ausgeschlossen.

Immer noch unsicher? Dann schauen Sie doch mal in diesen TV-Beitrag rein!

Alle Termine der nächsten NUK-Coaching-Abende finden Sie hier.


© 2003-2017 NUK Neues Unternehmertum Rheinland e.V., Köln, Telefon: 0221 / 22 67 33 33, info@neuesunternehmertum.de