Platz 3: ambiLife

Intelligente und kostengünstige Haussteuerung

Gründer: Sebastian Fey, Roman Wienert, Ralph Königs; Aachen
Branche: Werkstoffe/Techniken
Preisgeld: 1.500 Euro

 

 

Hintergrund:

1965 erschien ein für jeden erschwinglicher Wagen auf dem deutschen Markt, der eine Funktionalität mitbrachte, die heute als Selbstverständlichkeit betrachtet wird. Die Rede ist vom „Käfer“. Was konnte dieses „Volksauto“, was damals beinahe revolutionär erschien? – Die Innenbeleuchtung war an das Öffnen der Wagentür gekoppelt. Dieses Prinzip hat sich bewährt: Macht man heute eine Autotür auf, geht das Licht an. Leider sind nicht alle Türen so aufmerksam.

Geschäftsidee:


In 99 Prozent aller Wohnhäuser muss man nach dem Öffnen der Haustüre das Licht per Hand einschalten, da heute immer noch 99 Prozent aller Wohnungen mit herkömmlichen Elektroinstallationen ausgestattet sind. Warum ist es 2008 nicht Standard, ein „aufmerksames“ Haus zu besitzen? So genannte Intelligente Haussteuerungen bieten zwar diese Funktionalität – und noch einige, die darüber hinausgehen – sie konnten sich jedoch im privaten Wohnungsbau nicht durchsetzen: Hohe Preise schrecken viele potenzielle Kunden ab. Darüber hinaus sind die komplexen Systeme für den an herkömmliche Elektroinstallationen gewöhnten Nutzer schwer zu bedienen und stellen Elektromeisterbetriebe oft vor Schwierigkeiten, die nicht selten zu Qualitätsproblemen führen.

Der Käfer unter den Intelligenten Haussteuerungen ist auf dem Markt noch nicht zu finden. ambiLife schließt diese Lücke mit einem System, das preislich mit konventionellen Installationen konkurrieren kann und dabei bisherigen Intelligenten Installationen in nichts nachsteht. Durch verschiedene Produktbausteine (siehe Grafik), die sich individuell kombinieren lassen, wird die Komplexität des Systems sowohl für Kunden als auch Elektroinstallateure durchschaubar. Diesem Prinzip bleibt ambiLife treu: Alle Leistungen, von der Beratung über den Einbau bis zur Betreuung und dem eventuellen Ausbau des Systems, werden aus einer Hand angeboten. Eine klare Definition dieser Arbeitsprozesse ermöglicht ambiLife den Vertrieb des Systems über Franchisenehmer – ohne Qualitätsverluste.

Basisbaustein ambiControl mit Erweiterungsbausteinen (Erläuterung Grafik):
Für Sicherheit sorgen die Alarmanlage ambiSecure und die  Brandmeldeanlage ambiDetect. Die Jalousiensteuerung ambiShade sowie die Heizungs- und Lüftungssteuerung ambiFeel stehen für Wohnkomfort. ambiPerform optimiert das Zusammenspiel der übrigen Bausteine (und damit der gesamten Haustechnik) zur Steigerung der Energieeffizienz. ambiCare ist eine ambient assisted living Lösung, die Senioren eine selbstständige Lebensführung in den eigenen vier Wänden ermöglicht.

Kundennutzen:

Eine Tür öffnen und das Licht geht an, ein Fenster öffnen und die Heizung wird geregelt, das Haus verlassen und die Alarmanlage wird aktiviert – aber das Haus weiter so „bedienen“ wie man es gewohnt ist. All das bleibt für Sie als Kunden von ambiLife nicht länger Zukunftsmusik, denn von der Planung über die Installation bis hin zur Betreuung des für jeden erschwinglichen Systems haben Sie mit ambiLife einen Partner für komfortables, wirtschaftliches und sicheres Wohnen.

Machen Sie Ihr Haus aufmerksam!

Gründerteam:

Roman Wienert, Dipl.-Ing. der Elektrotechnik mit langjähriger Erfahrung in Personalführung, wird die Geschäftsführung übernehmen. Der Entwickler der Prototypen Dipl.-Inf. Sebastian Fey wird Forschung & Entwicklung leiten. Ralph Königs ist als Architekt Brancheninsider und übernimmt Marketing und Vertrieb.

 

 

Kontakt:
info@ambiLife.de

Fazit zu NUK:

„Ein sehr gut strukturierter Leitfaden, dazu professionelle Begleitung bei der Erstellung des Businessplans.“

© 2003-2017 NUK Neues Unternehmertum Rheinland e.V., Köln, Telefon: 0221 / 22 67 33 33, info@neuesunternehmertum.de