Nutzungs- und Teilnahmebedingungen für die NUK-Online-Plattform und den NUK-Businessplanwettbewerb

A) Allgemeine Nutzungsbedingungen

I. Allgemeines

1. Alle Angebote von NUK Neues Unternehmertum Rheinland e. V., Schaafenstr. 7, 50676 Köln („NUK“) erfolgen auf der Grundlage dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen (Abschnitt A)) sowie der Besonderen Bedingungen Businessplan-Wettbewerb – Teilnehmer (Abschnitt B)) (gemeinsam die „AGB“). Diese AGB liegen allen Angeboten und Vereinbarungen von NUK zugrunde und gelten durch Ihre („Sie“ oder „Nutzer“) erfolgreiche Online-Registrierung für die Dauer der gesamten Geschäftsverbindung mit NUK als anerkannt. Im Falle sich widersprechender Regelungen in Abschnitt A) und Abschnitt B) gehen die Regelungen in Abschnitt B) vor.

2. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen werden nicht anerkannt, es sei denn, es erfolgt eine ausdrückliche dahingehende schriftliche Vereinbarung mit NUK. Diese AGB gelten auch dann, wenn NUK in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen Bedingungen abweichender Bedingungen des Nutzers Leistungen vorbehaltlos ausführt.

II. Leistungsgegenstand

1. NUK betreibt unter www.neuesunternehmertum.de, www.n-u-k.de, www.nukblog.de und www.nukgutachten.de eine Online-Plattform zur Verbreitung von Informationen und zur Durchführung von Businessplan-Wettbewerben entsprechend dem Vereinszweck (die „Plattform“). Jeder Interessierte kann sich kostenlos auf der Plattform registrieren und nach erfolgter Registrierung die auf der Plattform angebotenen Inhalte und Informationen kostenfrei abrufen.

2. Die Teilnahme an den NUK-Businessplan-Wettbewerben unterliegt diesen AGB in der jeweils gültigen Fassung.

3. Über die Plattform kann der Nutzer sich auch für andere Veranstaltungen von NUK online anmelden und – soweit angeboten -unter anderem verschiedene E-Mail-Newsletter abonnieren. Newsletter können über die Plattform auch jederzeit wieder abbestellt werden.

III. Registrierung

1. Voraussetzung für die Nutzung der Plattform ist die erfolgreiche und wirksame Registrierung. Nur volljährige Personen mit Wohnsitz in der BRD dürfen sich als Nutzer für die Plattform registrieren. Eine Person darf sich nur einmal auf der Plattform registrieren. Mehrfach-Accounts, eine Registrierung unter falschem Namen, unter Pseudonymen, unter mehreren E-Mail Adressen oder unter verschiedenen Namen sind unzulässig und führen zur Löschung aller Accounts sowie zu einem virtuellen Hausverbot für die betreffende Person auf allen von NUK betriebenen Websites.

2. Um sich registrieren zu können, muss der Nutzer zunächst das unter www.neuesunternehmertum.de (dort „Online-Registrierung“) abrufbare Online-Registrierungsformular vollständig, d.h. insbesondere unter Angabe seines vollständigen Namens, eines von ihm gewählten Passworts und einer erreichbaren E-Mail-Adresse ausfüllen und absenden. Die Kommunikation zwischen NUK und dem Nutzer erfolgt grundsätzlich per E-Mail.

3. Für eine erfolgreiche Registrierung muss sich der Nutzer ausdrücklich mit den jeweils gültigen AGB einverstanden erklären. Mit der Registrierung erkennt der Nutzer an, die AGB gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben. Bei der Registrierung erhält der Nutzer daher die Möglichkeit, von den AGB Kenntnis zu nehmen, und muss die Geltung dieser AGB durch Setzen eines gesonderten Häkchens bestätigen. Ohne die Zustimmung zu den AGB kommt eine Registrierung nicht zustande.

4. Nach erfolgter Registrierung erhält der Nutzer zeitnah eine Bestätigungs-E-Mail von NUK an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse mit einem Link zur Aktivierung seines Accounts. Um die Leistungen von NUK nutzen zu können, muss der Nutzer seinen Account durch Nachverfolgen des in der Bestätigungs-E-Mail enthaltenen Links aktivieren.

IV. Vertragsabschluss und Laufzeit

1. Der Nutzungsvertrag zwischen NUK und dem Nutzer kommt mit der erfolgreichen Registrierung durch den Nutzer auf der Plattform zu Stande. Mit dem Versand der Bestätigungs-E-Mail, die den Link zur Aktivierung des Accounts enthält, nimmt NUK das Angebot auf Abschluss eines Nutzungsvertrages des Nutzers an.

2. Der Nutzungsvertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

3. NUK kann den Nutzungsvertrag, soweit nicht einzelvertraglich etwas Abweichendes vereinbart wurde, schriftlich oder per E-Mail gegenüber dem Nutzer mit einer Frist von vier Wochen kündigen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt hiervon unberührt.

4. Der Nutzer kann den Nutzungsvertrag jederzeit durch Kündigung seines Benutzerkontos per E-Mail an die jeweils gültige im Impressum der Plattform angegebene E-Mail-Adresse beenden.

V. Weitere Pflichten des Nutzers / Nutzung der Plattform

1. Accounts sind ohne schriftliche Zustimmung von NUK nicht übertragbar. Dasselbe gilt für die sich aus dem Nutzungsvertrag ergebenden Rechte des Nutzers; diese sind weder übertragbar noch abtretbar.

2. Der Nutzer sichert zu, dass alle von ihm bei der Registrierung angegebenen Daten und Inhalte wahrheitsgemäß, aktuell, verfügbar und vollständig sind. Er ist verpflichtet, NUK Änderungen seiner Daten unverzüglich via E-Mail anzuzeigen.

3. Der Nutzer hat sein Passwort vertraulich zu behandeln und dieses sowie seinen Account gegen unbefugte Zugriffe zu sichern. Soweit nicht ausdrücklich in diesen AGB erlaubt, darf das Passwort nicht an Dritte weitergegeben werden.

4. Der Nutzer ist bei schuldhaftem Verlust des Passworts und/oder bei einer von ihm verschuldeten Kenntnisnahme durch Dritte für unter seinem Account getätigte Handlungen verantwortlich und stellt NUK auf erstes Anfordern von sämtlichen daraus entstehenden Schäden frei.

5. Sollte dem Nutzer das Passwort abhanden kommen oder ein Missbrauch seines Zugangs bekannt werden, hat er NUK unverzüglich via E-Mail an die jeweils gültige, im Impressum der Plattform angegebene E-Mail-Adresse hiervon zu unterrichten.

6. NUK ist bei Kenntnisnahme von einem möglichen Missbrauch des Passwortes berechtigt, den Account des Nutzers zu sperren und die Inhalte des Nutzers von der Plattform zu entfernen. Der Nutzer wird in diesem Fall über die Gründe für die Sperrung unverzüglich durch NUK via E-Mail benachrichtigt und zur Stellungnahme aufgefordert. Erfolgt eine Stellungnahme nicht innerhalb von sieben (7) Kalendertagen, oder bestehen dringende Anhaltspunkte dafür, dass der Nutzer missbräuchlich gehandelt hat und kann sich dieser nicht entlasten, so ist NUK zur Löschung der eingestellten Inhalte und/oder Daten und/oder zur endgültigen Löschung des Accounts des Nutzers berechtigt.

7. Der Nutzer verpflichtet sich, Handlungsweisen, welche die System- oder Netzwerksicherheit verletzen oder dies beabsichtigen (z.B. Verschaffung unautorisierten Zugangs oder Einschleusen eines Virus oder Crawlers), und auch sonst alles zu unterlassen, was die Leistung und die Verfügbarkeit der Plattform gefährden könnte. Der Nutzer verpflichtet sich zudem, alles zu unterlassen, was geeignet ist, den Ruf von NUK und/oder der Plattform zu beeinträchtigen. Im Falle einer Verletzung einer dieser Pflichten behält sich NUK die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen sowie die unverzügliche Löschung des Accounts des Nutzers vor.

8. Der Nutzer verpflichtet sich, jegliche über den Zweck des Nutzungsverhältnisses hinausgehende Nutzung zu unterlassen. Insbesondere wird er jede automatisierte Abfrage der Plattform und ihrer Datenbanken, insbesondere zum Zwecke der Veröffentlichung im Rahmen anderer Medien und jede sonstige kommerzielle Nutzung der Plattform unterlassen.

9. Die Nutzung der Plattform durch Unternehmen, Einrichtungen, Vereine oder Personen, welche zu NUK bzw. der Plattform in Wettbewerb stehen („Konkurrenten“), ist ohne schriftliche Genehmigung von NUK unzulässig. Für den Fall, dass NUK nach erfolgter Registrierung feststellen sollte, dass es sich bei dem betreffenden Nutzer um einen unautorisierten Konkurrenten handelt, behält sich NUK die unverzügliche Löschung des Accounts vor.

VI. Inhalte des Nutzers; Forum und Blog

1. NUK kann dem Nutzer nach eigenem Ermessen auf der Plattform erweiterte Kommunikationsfunktionen, insbesondere Diskussionsforen oder Blogs/Kommentarfunktionen zur Verfügung stellen, ohne dass hierzu jedoch eine Verpflichtung von NUK besteht.

2. Der Nutzer haftet im gesetzlichen Umfang für die Inhalte, die er auf der oder über die Plattform  veröffentlicht, zur Veröffentlichung zur Verfügung stellt, und für die Setzung von Hyperlinks (gemeinsam die „Nutzer-Inhalte“). Dies gilt insbesondere in Zusammenhang mit auf der oder über die Plattform betriebenen Diskussionsforen und für Beiträge des Nutzers in oder in Zusammenhang mit etwaigen Kommentarfunktionen auf der Plattform oder im Zusammenhang mit von NUK betriebenen Blogs (insbesondere unter der Domain www.nukblog.de).

3. Der Nutzer gewährleistet, dass sämtliche Nutzer-Inhalte nicht geltendes Recht, insbesondere nicht das Strafrecht, Wettbewerbsrecht, Urheberrechte, Marken- oder andere Kennzeichnungsrechte und/oder Persönlichkeitsrechte verletzen und frei von Rechten Dritter sind. Insbesondere dürfen die Nutzer-Inhalte in keiner Weise rassistisch, volksverhetzend, diskriminierend, pornographisch, beleidigend, verleumderisch oder in sonstiger Weise sittenwidrig oder in Anbetracht des Charakters der Plattform unangemessen sein. NUK behält sich vor, von dem Nutzer eingestellte oder an NUK zur Einstellung überlassene Inhalte zurückzuweisen und/oder zu löschen, wenn diese gegen die vorgenannten Grundsätze, gegen geltendes Recht und/oder gegen die guten Sitten verstoßen. Eine Pflicht von NUK zur Prüfung der vom Nutzer eingestellten Inhalte besteht jedoch nicht. NUK macht sich diese fremden Inhalte nicht zu Eigen und schließt jegliche Haftung gemäß den Regelungen in Ziffer A) X. dieser AGB aus.

4. Der Nutzer verpflichtet sich, im Verletzungsfall den Verstoß unverzüglich zu beseitigen und NUK die entstandenen Schäden zu ersetzen. Der Nutzer stellt NUK auf erstes Anfordern von Ansprüchen Dritter frei, die aus der schuldhaften Verletzung einer Pflicht aus vorstehender Ziffer A) VI.3 gegen NUK erwachsen.

VII. Online-Coaching

1. NUK kann dem Nutzer nach eigenem Ermessen auf der Plattform ein Coaching-Forum zur Verfügung stellen, ohne dass hierzu jedoch eine Verpflichtung von NUK besteht.

2. In dem Coaching-Forum haben Nutzer die Möglichkeit, Fragen rund um die Existenzgründung zu stellen, welche dann von von NUK ausgewählten Coaches anonym beantwortet werden. Die Fragen und Antworten sind regelmäßig für alle Nutzer sichtbar.

3. Der Nutzer hat keinen Anspruch darauf, dass (i) eine Frage beantwortet wird, oder dass (ii) ein bestimmter Coach oder ein Coach aus einer bestimmten Branche eine Frage beantwortet. Die Coaches geben ihre Antworten nach bestem Wissen und Gewissen. Sie haften, wenn nicht eine gesonderte Vereinbarung zwischen Nutzer und Coach geschlossen wird, nicht für Ratschläge und Empfehlungen (§ 675 Abs. 2 BGB).

4. Rechtsdienstleistungen können über die Coaching-Plattform nicht erbracht werden. Entsprechende Anfragen werden von NUK gelöscht. Hiervon unberührt sind abstrakte Fragen zur Rechtslage ohne Bezug zu einem konkreten Fall. Solche Fragen dürfen grundsätzlich gestellt und beantwortet werden.

5. Sämtliche vom Nutzer im Coaching-Forum eingestellten Inhalte sind Nutzer-Inhalte im Sinne der Ziffer A) VI.2. Die Regelungen in Ziffer A) VI. gelten demnach für diese Inhalte entsprechend.

VIII. Geistige Schutzrechte

1. Sämtliche von NUK veröffentlichten Arbeitsergebnisse und Informationen, einschließlich der Plattform und ihrer Zusammenstellung, unterliegen dem Urheberrecht von NUK („NUK-Inhalte“). Davon sind nur diejenigen von NUK veröffentlichten Inhalte ausgeschlossen, die von einem Nutzer oder sonstigem Dritten erstellt wurden, und von NUK unverändert zur Veröffentlichung im Portal übernommen wurden („Fremd-Inhalte“). Die Rechte des Nutzers beschränken sich auf die Einstellung in und den Abruf von Informationen von der Plattform im Rahmen des bestimmungsgemäßen Gebrauchs.

2. Der Nutzer räumt NUK an den Nutzer-Inhalten ein einfaches, unentgeltliches, dauerhaftes, weltweites Nutzungsrecht ein. Dieses umfasst insbesondere das Recht, die Inhalte und Bearbeitungen der Inhalte einzeln oder als Teil einer Datenbank zu jedem nichtkommerziellen und nicht ausdrücklich ausgeschlossenen Zweck zu vervielfältigen, zu bearbeiten, zu verbreiten, zu senden und öffentlich zugänglich zu machen.

3. Der Nutzer ist sich dessen bewusst, dass Fremd-Inhalte auf der Plattform, insbesondere Software Dritter, gegebenenfalls abweichenden Lizenzbedingungen unterliegen können, für deren Einhaltung er allein verantwortlich ist. NUK haftet nicht für Schäden, die dem Nutzer wegen einer Verletzung der Rechte Dritter an den Fremd-Inhalten entstehen.

4. Der Nutzer bestätigt mit Abschluss der Registrierung, dass er Inhaber aller Urheber-, Leistungsschutz-, Nutzungs- und sonstigen Rechten an den Nutzer-Inhalten (Ziffer A) VI.2) ist und wirksam darüber verfügen kann.

IX. Betrieb und Inhalte der Plattform

1. Dem Nutzer wird lediglich die Möglichkeit zum Zugriff auf die Plattform gegeben. NUK haftet nicht für die Richtigkeit der in die Plattform eingestellten Inhalte und Daten. NUK beteiligt sich inhaltlich nicht an der Kommunikation der Nutzer untereinander.

2. NUK bemüht sich, den Betrieb der Plattform möglichst störungsfrei aufrecht zu erhalten, ist jedoch nicht verpflichtet, eine jederzeitige Verfügbarkeit und/oder Erreichbarkeit der Plattform herzustellen. Eine Gewähr für die Verfügbarkeit und Mängelfreiheit der Plattform wird daher nicht übernommen. Beeinträchtigungen der Verfügbarkeit, insbesondere wegen der Vornahme von Wartungsarbeiten oder wegen jedweder technischer Störungen oder wegen Schädigungen durch Viren, Trojaner etc. sind vom Nutzer hinzunehmen.

3.       NUK ist jederzeit berechtigt, die Inhalte der Plattform und darauf angebotene Leistungen zu verändern, einzuschränken oder seine Dienste bzw. die Plattform einzustellen. Über eine Einstellung der Plattform wird der Nutzer zuvor via E-Mail informiert. Einer gesonderten Begründung bedarf eine Änderung, Einschränkung oder Einstellung der Plattform nicht.

X. Haftung

Soweit NUK kostenlose Informationen und/oder Dateien zur Verfügung stellt oder kostenlose Dienstleistungen erbringt, haften NUK und seine Erfüllungsgehilfen nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit (§ 521 BGB). NUK haftet nicht für die störungs- und fehlerfreie Funktion, inhaltliche Richtigkeit, die Verfügbarkeit und Virenfreiheit der von NUK, insbesondere unter www.neuesunternehmertum.de und www.nukgutachten.de zum Download angebotenen Inhalte, wie etwa den Nutzern zur Verfügung gestellte Tabellen-Formulare.

Im Übrigen haftet NUK, gleich aus welchem Rechtsgrund, abschließend wie folgt:

1. NUK haftet für Arglist, Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit unbegrenzt.

2. Für leichte Fahrlässigkeit haftet NUK nur bei der Verletzung einer Pflicht, welche die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages und die Erreichung seines Zwecks erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer vertrauen darf (Kardinalpflicht) sowie bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Bei leicht fahrlässiger Verletzung von Kardinalpflichten ist die Ersatzpflicht jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.

3. NUK haftet nicht für mangelnden wirtschaftlichen Erfolg, entgangenen Gewinn, mittelbare Schäden, Mangelfolgeschäden und Ansprüche Dritter. Für den Fall der direkten Inanspruchnahme von NUK durch Dritte stellt der Nutzer NUK auf erstes Anfordern frei und übernimmt die Kosten der Rechtsverfolgung zur Abwehr dieser Ansprüche.

4. Die Haftungsbeschränkungen gemäß vorstehender Ziffern gelten sinngemäß auch zugunsten der Vertreter, Erfüllungsgehilfen und Verrichtungsgehilfen, derer sich NUK zur Durchführung des Vertrages bedient.

5. Eine etwaige Haftung von NUK für gegebene Garantien, welche als solche ausdrücklich bezeichnet werden müssen, um Garantien im Rechtssinne zu sein, und für Ansprüche auf Grund des Produkthaftungsgesetzes bleibt unberührt.

XI. Datenschutz

NUK verpflichtet sich, die geltenden Datenschutzgesetze einzuhalten. Näheres ergibt sich aus der jederzeit unter www.neuesunternehmertum.de im Volltext abrufbaren, einsehbaren und speicherbaren Datenschutzerklärung.

XII. Änderung der AGB

Änderungen dieser AGB werden dem Nutzer mindestens vier Wochen vor ihrem Wirksamwerden schriftlich oder via E-Mail von NUK mitgeteilt. Dem Nutzer steht mit Wirkung zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der Änderungen ein Sonderkündigungsrecht zu. Kündigt der Nutzer nicht innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung schriftlich oder via E-Mail, werden die Änderungen zum Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens Vertragsbestandteil. Der Nutzer wird auf diese Folge in der Änderungsmitteilung besonders hingewiesen.

XIII. Sonstiges

1. Auf das Rechtsverhältnis zwischen dem Nutzer und NUK und sämtliche im Zusammenhang mit der Nutzung der Plattform stehenden Streitigkeiten finden diese AGB sowie das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Kollisionsrechts und des UN-Kaufrechts Anwendung.

2. Gerichtsstand ist, soweit der Nutzer Kaufmann ist, Köln.

3. Erfüllungsort ist Köln.

4. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen und sonstige Mitteilungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform, soweit in diesen AGB nichts anderes vereinbart ist; dies gilt auch für die Abbedingung des Schriftformerfordernisses selbst.

5. Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt.

B) Besondere Bedingungen Businessplan-Wettbewerb – Teilnehmer

I. Allgemeines

1. NUK veranstaltet im Regelfall einmal jährlich einen Businessplan-Wettbewerb, ohne dass hierzu jedoch eine Verpflichtung für NUK besteht. Einzelheiten hierzu, soweit sie die Teilnahme am Wettbewerb für Nutzer betreffen, regelt dieser Abschnitt B) der AGB. Weitere Angaben, etwa zum Starttermin und zum allgemeinen Ablauf des Wettbewerbs, werden jeweils auf der Plattform veröffentlicht.

2. Jedem Nutzer steht es frei, sich an den von NUK veranstalteten Businessplan-Wettbewerben zu beteiligen. Der Nutzer kann im Rahmen eines solchen Businessplan-Wettbewerbs (nachfolgend „Wettbewerb“) entweder alleine oder gemeinsam mit einem Team nach Maßgabe dieser AGB einen Businessplan online einreichen. Eine Teilnahme an dem Wettbewerb erfordert zunächst die wirksame Registrierung auf der Plattform gemäß den Bestimmungen unter Ziffer A) III. dieser AGB.

3. Für jeden eingereichten Businessplan gibt es grundsätzlich nur einen Ansprechpartner (der „Einreicher“). Businesspläne können natürlich auch im Team erstellt und eingereicht werden. In diesem Fall hat jeder weitere Teilnehmer den Status „Teammitglied“. Mehrfachteilnahmen an einem Wettbewerb, sowohl als Einreicher als auch als Teammitglied eines anderen Teams, sind zulässig.

4. Jeder Businessplan bzw. jede Geschäftsidee darf nur einmal je Stufe (NUK-wettbewerbsübergreifend) bei NUK eingereicht werden.

5. Businesspläne sind ausschließlich in deutscher Sprache einzureichen. Anlagen sind grundsätzlich ebenfalls in deutscher Sprache einzureichen. Sollten zwingende Gründe die Einreichung fremdsprachiger Anlagen oder Unterlagen erforderlich machen, kann NUK nach Absprache mit dem jeweiligen Einreicher und Team Ausnahmen gestatten.

II. Ablauf des Businessplan-Wettbewerbs

1. Möchte ein Nutzer als Einreicher am Businessplanwettbewerb teilnehmen, so muss er sich zunächst auf der hierfür für die Dauer des Wettbewerbs geschalteten Sonderseite der Plattform („Wettbewerbsseite“) mit seinen Nutzerdaten für die Plattform (Ziffer A) II. 1) einloggen.

2. Auf der Wettbewerbsseite muss der Einreicher das dortige Online-Formular mit den erforderlichen Daten zu seiner Person, zu den Teammitgliedern und zu dem einzureichenden Businessplan (z.B. Teamname, Branche, Kurzbeschreibung der Geschäftsidee) ausfüllen. Soweit persönliche Daten Dritter (insb. der Teammitglieder) eingegeben werden, sichert der Einreicher zu, dass er befugt ist, diese Daten zu den Bedingungen der Datenschutzerklärung von NUK an NUK weiterzugeben. Der Einreicher verpflichtet sich, NUK auf erstes Anfordern von Ansprüchen Dritter freizustellen, die aus einem schuldhaften Verstoß gegen die Zusicherung aus dieser Ziffer B) II.2 gegen NUK erwachsen.

3. Hat der Einreicher das unter vorstehender Ziffer in Bezug genommene Online-Formular vollständig ausgefüllt, kann er den von ihm bzw. ihm und seinem Team erstellten Businessplan nebst eventuellen Anhängen eingeben bzw. hochladen. Als Dateiformate sind ausschließlich die auf der Wettbewerbsseite jeweils genannten Formate zulässig. Soweit dort keine Dateiformate genannt werden, sind ausschließlich PDF, Word (DOC, DOCX) und Excel (XLS und XLSX) zulässig. Hochgeladene Dateien dürfen maximal 10 MB groß sein. Der Einreicher hat durch Verwendung eines dem Stand der jeweiligen Technik entsprechenden Virenscanners sicherzustellen, dass alle hochgeladenen Dateien frei von Viren und sonstiger Schadsoftware (Würmer, Trojaner, Adware, etc.) sind. Der Einreicher haftet für Schäden, die aus Verstößen gegen diese Verpflichtung resultieren.

4. Der Einreicher kann die eingegebenen Daten und die hochgeladenen Dateien auch zu einem späteren Zeitpunkt, spätestens aber bis zum Ende der Einreichungsfrist der jeweiligen Wettbewerbsstufe noch ändern bzw. austauschen. Hierzu muss er sich abermals mit seinem Benutzernamen und Passwort auf der Wettbewerbsseite einloggen. Die Termine für die Einreichungsfrist der jeweiligen Wettbewerbsstufe werden auf der Plattform veröffentlicht.

5. Mit dem Ende der Einreichungsfrist ist eine Änderung gemäß vorstehender Ziffer B) II.4 nicht mehr möglich. In begründeten Ausnahmefällen kann NUK nach dem Ende der Einreichungsfrist im Auftrag des jeweiligen Einreichers noch Änderungen (insbesondere kleinere Korrekturen) an den Daten und Dateien vornehmen.

6. Der Einreicher kann auf der Wettbewerbsseite neben dem ihm auf Basis seiner Online-Registrierung eingerichteten Account einen zusätzlichen Account für sein Team bzw. seine Teammitglieder einrichten. Abweichend von Ziffer A) V.3 dieser AGB hat der Einreicher das diesem Team-Account zugewiesene Passwort den Teammitgliedern (und ausschließlich diesen) unverzüglich zugänglich zu machen, da NUK auch mit dem Team grundsätzlich via E-Mail kommuniziert und das Team Zugang zu den jeweiligen vom Einreicher eingereichten Businessplan-Dateien und den Anlagen benötigt. Sonstige Weitergabe­beschrän­kungen bleiben unberührt.

7. Die Teammitglieder können sich dann mit den ihnen vom Einreicher zugewiesenen und an sie weitergegebenen Log-In-Daten auf der Wettbewerbsseite einloggen. Beim ersten Einloggen auf der Wettbewerbsseite müssen die Teammitglieder diesen AGB zustimmen. Danach können auch sie die Daten / Dateien gemäß Ziffer B) II.4 und B) II.5 verändern.

8. Nach Ablauf der Einreichungsfrist prüft NUK den Businessplan auf Plausibilität und auf die Einhaltung der formalen Teilnahmebedingungen. Entspricht der Businessplan den Vorgaben, so wird er von NUK angenommen und an den oder die von NUK in alleinigem Ermessen auszuwählenden und zu bestimmenden Gutachter mit der Bitte, eine Begutachtung des jeweiligen Businessplans vorzunehmen, weitergeleitet. Dies wird dem Einreicher und den Teammitgliedern in ihrem jeweiligen Account auf der Wettbewerbsseite in der Registerkarte „Gutachten“ angezeigt.

9. Der NUK-Businessplan-Wettbewerb wird regelmäßig mehrstufig, das heißt in mehreren Runden, ausgetragen. In diesen Fällen gilt dieser Abschnitt B) II. entsprechend für jede Stufe oder Runde des Wettbewerbs. Die Gestaltung des Wettbewerbs und der organisatorische Ablauf liegen grundsätzlich im alleinigen Ermessen von NUK.

III. Gutachten; Jury; Prämierung

1. Sobald ein Gutachten erstellt und an NUK übermittelt wurde, wird dies dem Einreicher und den Teammitgliedern in ihren jeweiligen Accounts auf der Wettbewerbsseite in der Registerkarte „Gutachten“ angezeigt.

2. Das bzw. die Gutachten wird bzw. werden den jeweiligen Einreichern und Teammitgliedern jeweils in ihrem Account auf der Wettbewerbsseite zum Anzeigen und Ausdrucken sowie als PDF zum Download zur Verfügung gestellt. Das Gutachten bzw. die Gutachten darf/dürfen von dem jeweiligen Einreicher und den Teammitgliedern ausschließlich für eigene Zwecke heruntergeladen, vervielfältigt und ausgedruckt werden. Jede sonstige Vervielfältigung, Verbreitung, Veröffentlichung, Weitergabe an Dritte, öffentliche Zugänglichmachung oder sonstige Nutzung des Gutachtens ist untersagt. Sämtliche nicht ausdrücklich dem Einreicher bzw. dem Team von NUK eingeräumten Rechte an dem bzw. den Gutachten behält sich NUK vollumfänglich vor.

3. Jedes Gutachten stellt notwendigerweise nur die subjektive, nicht zwingend abschließende Einschätzung des jeweiligen Gutachters dar und erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit, Vollständigkeit oder Gültigkeit. Das Gutachten stellt keine Rechtsdienstleistung im Sinne des RDG dar, etwaige Ausführungen zu rechtlichen Fragen verstehen sich allein als Hinweis auf möglichen anwaltlichen Beratungsbedarf. Das Gutachten wird aus Gefälligkeit und nicht auf Grundlage eines Beratungsvertrages erstellt. Für Ratschläge und Empfehlungen haften die Gutachter nicht (§ 675 Abs. 2 BGB).

4. NUK wird die Gutachter verpflichten, die Businesspläne und Anlagen vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben. Als Dritte im Sinne dieser Klausel gelten nicht (i) fest angestellte oder freie Mitarbeiter, Kollegen und/oder Mitgesellschafter des jeweiligen Gutachters, (ii) fest angestellte oder freie Mitarbeiter von NUK, (iii) Mitglieder und Sponsoren von NUK sowie (iv) Mitglieder der Jury (s. Ziffer B) III.5), sofern diese Personen oder Personengruppen in freiem Ermessen des jeweiligen Gutachters oder von NUK zur Unterstützung bei der Erstellung der Gutachten und/oder bei der Organisation und/oder Durchführung des Businessplan-Wettbewerbs herangezogen werden und einer Vertraulichkeitsverpflichtung unterliegen.

5. Nach Fertigstellung aller Gutachten einer Wettbewerbsstufe werden die von den Gutachtern auserwählten Businesspläne (die Businesspläne der „Nominierten“) einer Jury zur Festlegung der Gewinner der jeweiligen Stufe vorgelegt. Die Zusammensetzung der jeweils aktuellen Jury ist über die Plattform einsehbar; sie kann sich von Wettbewerbsstufe zu Wettbewerbsstufe verändern. Die Jury entscheidet für jede Wettbewerbsstufe über die Platzierung, welche bei einer Prämierungsveranstaltung je Stufe öffentlich bekannt gegeben wird. Die Entscheidungen der Jury sind nicht anfechtbar; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

IV. Kontaktaufnahme mit den Gutachtern

1. Der Name und die Kontaktdaten des mit dem jeweiligen Businessplan befassten Gutachters werden grundsätzlich weder dem Einreicher noch den Teammitgliedern mitgeteilt. Eine Kontaktaufnahme mit den Gutachtern kann aber nach Erstattung eines Gutachtens über NUK erfolgen, wenn der zugeteilte Gutachter einer solchen Kontaktaufnahme ausdrücklich zugestimmt hat. In diesem Fall wird dem Einreicher und den Teammitgliedern jeweils in ihrem Account auf der Wettbewerbsseite in der Registerkarte „Gutachten“ ein Button zur Anforderung des Kontakts mit dem jeweiligen Gutachter angezeigt, mit welchem der Einreicher und/oder die Teammitglieder über NUK den Kontakt zum betreffenden Gutachter herstellen lassen können.

2. Ob ein Gutachter der Kontaktaufnahme zustimmt, liegt in dessen alleinigem Ermessen. Auf eine solche Kontaktaufnahme besteht kein Anspruch, und NUK sichert eine solche Kontaktaufnahme auch nicht zu.

V. Rechte an eingereichten Businessplänen

1. Mit der Einreichung des Businessplans räumt der Einreicher – auch namens aller Teammitglieder – NUK das nicht-exklusive, weltweite, zeitlich unbefristete Recht ein, den Businessplan und sämtliche Anlagen hierzu, als Ganzes oder in Auszügen, beliebig oft zu vervielfältigen, zu speichern, auszudrucken, an Gutachter und die Jury (s. Ziffer B) III.5) weiterzuleiten, Zusammenfassungen und Kurzbeschreibungen des Businessplans – soweit möglich und aus Sicht von NUK erforderlich unter Abstimmung mit dem jeweiligen Einreicher – zu erstellen und die Zusammenfassungen und Kurzbeschreibungen ganz oder teilweise im Rahmen von öffentlichen Veranstaltungen, insbesondere Prämierungsveranstaltungen im Zusammenhang mit dem Businessplan-Wettbewerb, öffentlichkeitswirksam zu präsentieren, zu verbreiten und in sonstiger Weise zu eigenen Werbezwecken zu nutzen und öffentlich zugänglich zu machen.

2. Mit der Einreichung räumt der Einreicher – auch namens aller Teammitglieder – NUK ferner das Recht ein, die vollständigen Namen und ggf. Portraitfotos des Einreichers und aller Teammitglieder in Verbindung mit den jeweiligen Businessplänen und/oder Bearbeitungen hiervon, ganz oder teilweise, im Rahmen von öffentlichen Veranstaltungen, insbesondere Prämierungsveranstaltungen im Zusammenhang mit dem Businessplan-Wettbewerb, öffentlichkeitswirksam zu präsentieren, zu verbreiten und in sonstiger Weise zu eigenen Werbezwecken zu nutzen und öffentlich zugänglich zu machen. Zur Klarstellung: Portraitfotos werden von den Nominierten separat erbeten. Es besteht jedoch keine Verpflichtung, ein Portraitfoto einzureichen.

3. Der Einreicher sichert zu, im Rahmen der Rechteeinräumungen gemäß vorstehender Ziffern B) V.1 und B) V.2 alle Teammitglieder vollumfänglich wirksam vertreten zu können. Der Einreicher sichert ferner zu, dass Dritte keinerlei Rechte, insbesondere keine der in vorstehenden Ziffern B) V.1 und B) V.2 eingeräumten Rechte, an dem Businessplan und seinen Anhängen haben. Der Einreicher verpflichtet sich, NUK auf erstes Anfordern von sämtlichen Ansprüchen freizustellen, die aus einem schuldhaften Verstoß gegen die Zusicherungen dieser Ziffer B) V.3 oder der sonstigen Verletzung von Rechten Dritter (einschließlich der Teammitglieder) durch den Businessplan und/oder dessen Anhänge gegen NUK erwachsen.

© 2003-2016 NUK Neues Unternehmertum Rheinland e.V., Köln, Telefon: 0221 / 22 67 33 33, info@neuesunternehmertum.de