Förderpreisträger Stufe 1

Diese sechs Konzepte beschreiben ein interessantes Gründungsvorhaben und lassen ein ausbaufähiges Potenzial erkennen.
Die NUK-Jury prämierte sie mit Förderpreisen in Höhe von je 250 Euro.

Die folgenden Kurzbeschreibungen sind Selbstdarstellungen der Gründerinnen und Gründer.Pressefotos zur freien Verwendung gibt es hier.

aavifa Solutions
Gründer: Kamil Fayzullin, Mirco Vitr; Aachen
Branche: IT/Multimedia
Angebot von Softwareprodukten und damit verbundenen Dienstleistungen für Organisationen mit komplexen Ablaufprozessen. Schwerpunkt: Software zur Prozessablaufplanung und -optimierung sowie zur Unterstützung der Unternehmenskommunikation.

Die NUK-Jury: „Aavifa zeichnet sich durch ein attraktives Geschäftsmodell mit hohem Renditepotenzial im operativen Krankenhausmanagement aus.“

atmoformer
Gründer:
Andreas Fuchs, Ilja Pollach, Christian Halten;  Köln
Branche: IT/Multimedia
Faszination Sound Design: atmoformer ist eine innovative Audio-Software. Profis wie Hobbyanwender können mit dem live spielbaren Postproduction-Instrument kinderleicht Filme, Videos oder Games in Hollywood-Qualität vertonen. Die NUK-Jury: „Das Gründerteam verfügt im Bereich Sound-Design über umfassendes Know-how und bringt mit atmoformer eine leicht zu bedienende Softwarelösung für Klangbibliotheken auf den Markt.“

Ballzauber
Gründer: Kolja Bathow, Köln
Branche: Handel/Innovative Produkte

„Die Zukunft des Fußballs ist weiblich“, prophezeite FIFA-Präsident Sepp Blatter. Ballzauber ist  die erste speziell auf Frauen- und Mädchenfußball ausgerichtete Sportbekleidungsmarke.

Die NUK-Jury: „Die Fußballpässe von Kickerinnen werden denen ihrer Kollegen immer ähnlicher – nur Männertrikots werden den Damen nie richtig passen. Ballzauber schließt hier eine Marktlücke mit Entwurf, Produktion und Vermarktung von Fußballkleidung speziell für Mädchen und Frauen.“

Dreikant
Gründer: Caspar Schmitz, Pascal Bayer,  Maciej Puzon (v.l.); Köln
Branche: medizinische Rehabilitation
Älteren Menschen das Leben leichter machen: Dieses Ziel verfolgt dreikant mit seiner innovativen Schwenkrolle. Fahrbare Gehhilfen werden mit ihrer Hilfe in die Lage versetzt, Hindernisse wie Bordsteinkanten ohne zusätzlichen Kraftaufwand zu überwinden. Die NUK-Jury: „Dreikant ist ein geniales neues Rollensystem, mit dem Gehbehinderte die Hürden im Alltag leichter nehmen können – innovatives Produkt mit überzeugendem Design!“

Reelway
Gründer: Dr. Stephan Schneider; Bonn
Branche: IT/Multimedia
In der modernen Medienproduktion geht nichts mehr ohne digitale Medien. Reelway ist eine Cloud Computing-Anwendung, mit der Produktionshäuser kostengünstig und nur mit dem Webbrowser ihre digitalen Medien erfassen, organisieren und bearbeiten können. Die NUK-Jury: „Reelway bietet erstmalig die Media Asset Management-Funktionalität zur Verwaltung von digitalen Video- und Medieninhalten als Software as a Service an. Gute Idee, da Investitionsbedarf für die KMUs nicht hoch ist. Der Businessplan ist gut strukturiert.“

Vitálity & Care (V&C)
Gründer: Dr. Ella Bezdushna, Prof. Dr. Helmut Ritter (n.i.B.); Düsseldorf
Branche: Chemie
V&C hat sich zum Ziel gesetzt, eine saubere Umwelt zu erhalten und Menschen zu helfen, die unter Allergien leiden. V&C entwickelt ein innovatives Waschmittel mit großer Hautverträglichkeit, das auf einer umweltverträglichen Technologie basiert. Die NUK-Jury: „Allergiker können sich über dieses ökologisch einwandfreie Allround-Talent unter den Waschmitteln freuen: Durch die Vielseitigkeit des V&C-Produktes kann der Waschmittel-Verbrauch reduziert werden und Konsumenten sparen Zeit und Geld.“

© 2003-2017 NUK Neues Unternehmertum Rheinland e.V., Köln, Telefon: 0221 / 22 67 33 33, info@neuesunternehmertum.de